4.tag family day

...ist schon ein paar tage her.

wir treffen uns nachmittags mit huans cousine (sehr sympathisch und eher wie huans' schwester. die beiden kennen sich schon ewig...) und einem teil ihrer verwandschaft. zuerst gehts zur wohnung ihres onkels, der arzt ist und in einer gut betuchten umgebung wohnt. mit swimming pool und ner tollen aussicht. erwarten wuerde man da vielleicht, einen aelteren herren in legerer kleidung mit birkenstoch sandalen, oder sowas in der art. eher ernst , weil akademiker.

nicht jedoch, huans onkel! :-D dieser oeffnet die tuer mit einem breiten laecheln ( und ein paar schiefen zaehnen ;D) auf seinem gesicht und nichts als einer boxershort an sich. sehr sympathisch, denk ich mir.  und noch viel sympathischer als er auf die afforderung seines bruders sich etwas anzuziehen, mit einem zwanglosem:"warum? es ist viel zu warm heute. und ausserdem, bin ich doch zuhause." 100 plus punkte von mir. ^^

schliesslich treffen noch der vater von huans cousine, ( ein zollbeamter, den ich rein nach seinem habitus und seinem kleidungsstil eher fuer einen arzt gehalten haette...) huans cousine und der cousin von ...aeh?aeh? ..ich glaub dem onkel, der auch arzt ist ein. gaaaanz ehrlich, bei all der verwandschaft wirds mir ein bisschen schwindelig. wobei das jetzt nur ein kleiner vorgeschmack auf die hochzeit sein duerfte. ohjee,ohjeee..... ^^ im deutschen duerfen wir mit unseren relativ einfach gehaltenen verwandschaftsbezeichnungen ja noch dankbar sein; denn im chinesischen gitbs fuer jeden und alles einen extra bezeichnung. aaalso, der onkel muetterlicherseits, heisst anders als der vom vater, die cousine heisst auch anders als der cousin und und und und und.....ahhhhh!

anyway, der ganze trupp zieht dann lustig schnatternd los, um erst eine andere wohnung im selben gebaeude zu begutachten, die der onkel gekauft hat und danach weiter in richtung familien-restaurant.

das entspricht schone eher einer europaeischen version von restaurant und wir bekommen sogar ein extra zimmer fuer uns allein. die bediensteten in dem restaurant sind echt ulkig, weil sie es tunlichst zu vermeiden suchen einem gast den ruecken zuzukehren. ehrlich wahr! ich hab es nur einmal auf meinem weg zur toilette miterlebt, dass ein maedchen mit dem ruecken zu mir im weg stand und da kam sofort der cheff herbei, um sie wieder richtig, in einer reihe mit den anderen salutierenden maedchen zustellen. man wird staendig begruesst, alles verbeugt sich vor einem wenn man zum klo geht. ich weiss, das ist jetzt vielleicht ein bisschen fies. aber das hat mir sosehr spass gemacht, dass ich mindestens 2mal auf dem klo war.

dabei geht man dann auch an den riesigen fischen vorbei, die nicht den zweck der dekoration erfuellen, sondern vielmehr des leiblichen wohls.

als huans tante ( auch arzt. sieht aus wie 40, ist aber 60 sehr sehr sympathisch und wohl eine richtige powerfrau...).dann schliesslich noch zur gruppe dazustoesst, sind wir komplett und das grosse futtern kann losgehen. es kommen diverse gerichte mit gemuese , gemuese und fleisch, kuerbis, ... und eine riesen wok-aehnliche schuessel mit unserem fisch drinne blubbernd zu tisch. ich weiss sofort, dass es fisch isst, weil mich kopf und schwanzflosse auch anblubbern.^^aus ruecksicht auf meine europaeischen geschmacksknospen, wird auch ein nicht so scharfes gericht bestellt. wobei ich echt sagen muss: ich mag scharf! jetzt schon. und es waere echt schade gewesen all das zeug nicht zu probieren!

waehrend des essens wird geschmatzt, gelacht, geschnattert und jede menge familienwitze gerissen! huans verwandschaft ist echt lustig! obwohl ich wohl nur ein minimum von dem mitbekommen habe, was da abging...^^

danach sind huan, ihre cousine und ich noch zur universitaet gefahren. da muss man extra durch ein tor und der campus ist, laut huans aussage, fast so gross wie konstanz! und ehrlich gesagt, kann das schon hinkommen, von dem bisschen, was ich da bis jetzt gesehen habe.... es ist riesig! und wunderschoen! in der naehe liegt einbuddhistischer tempel, den wir uns aber ein andern mal noch genauer ansehen werden.

wir sind dann von der uni wieder in einenkleinen imbiss gelaufen, auf dessen speisekarte folgende koestlichkeiten zu finden waren:

 

3.8.09 11:49

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tahnee.W (3.8.09 11:59)
Das klingt ja klasse mit der Familie zu samen zu sein

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen